OMOROVICZA Artikel: 30

Die Reise von Omorovicza begann vor mehr als 2.000 Jahren, als die heilende Wirkung des ungarischen Thermalwassers entdeckt wurde und die ersten Thermalbäder gebaut wurden.

Das Geheimnis der bemerkenswerten Heilkraft der ungarischen Thermalquellen liegt in den einzigartigen geologischen Eigenschaften der Region. Hier ist die Erdkruste dünner, so dass das Wasser die wertvollen Mineralien auf seinem Weg an die Oberfläche besser aufnehmen kann.

Der Zauber des Heilwassers liegt in seiner einzigartigen Mischung aus Mineralien und Spurenelementen.

Empirische Beobachtungen über wundersame Heilungen führten zum Bau von mehr als 1.000 Thermalbädern in Ungarn.

Um die Jahrtausendwende lebte Stephen de Heinrich de Omorovicza in Budapest, als er die amerikanische Diplomatin Margaret kennenlernte, die Stabschefin der US-Botschaft in Ungarn.

Stephen brachte Margaret zu den Bädern, die seine Familie gebaut hatte. Das Paar beobachtete die heilende Wirkung dieses Wassers auf ihrer Haut und beschloss, sich auf die Suche nach der Heilkraft des Wassers zu begeben.

Weiterlesen